IMHO - in my humble opinion -
Mein Blog zum Thema Privatsphäre, Internet und Humor.

++ ONYX in Betrieb ++
 

Heute auf DRS1 gehoert: die Schweizer Ueberwacher (ONYX) sammeln Daten der Satellitenkommunikation (Fax, Telefon und e-mail) um sie dann denn schweizerischen Geheimdiensten weiterzuleiten.
Grundsaetzlich werden Schweizer Einwohner und Firmen nicht abgehoert, ausser der Gespraechspartner ist verdaechtig oder - das wurde nicht explizit gesagt - ihre e-mails wandern z.B. via USA nach Europa und dann in die Schweiz (z.B. viele grosse Provider haben ihr Datencenter in Deutschland). Die Amis wuerden das als Kollateralschaden bezeichnen.

Aber trotzdem werden unsere Gespraeche sicher von den Franzosen, den Italienern, den Deutschen und den Oesterreichern abgehoert. Toll, oder? Noch besser, wenn die Geheimdienste Daten austauschen ....

Ach - ihr habt nichts zu verbergen? Schoen! Dann braucht ihr auch ein zukuenftiges Ministerium fuer Staatssicherheit nicht zu fuerchten (kurz: STASI).

Per Zufall habe ich heute aber eine erstaunlich guenstige, moegliche Loesung gefunden: Gespraeche verschluesseln. Per ISDN.

Ausser es ist euch egal, wenn die Konkurrenten eure Geschaeftsfaxe und Telefone mithoeren. Seit dem kalten Krieg sucht nicht nur die Schweizer Armee neue Geschaeftszweige (sie graebt immer mehr dem Zivilschutz das Wasser ab), nein - die Geheimdienste suchen neue Moeglichkeiten, den Buergern zu helfen. Als US-Grossfirma kann man sich sicher auf Tipps von CIA oder NSA verlassen.

posted by Kaspar on www.imho.ch | direkter Link: Mittwoch, Oktober 15, 2003 top
        
Comments: Kommentar posten
Frage an Radio Eriwan:

menu of the day
this menu was engineered by ober@zwerg.li
archives

PicoSearch
links
links
Site Page Rank

blog the blog - weBlog & zwerg.li